FOLKmagazin

ABSAGE EINLADUNG ZUM WINTERTREFFEN VOM MO. 29.11. – SO. 5.12.21

(Wochenende 3.-5.12., Waldweihnacht am Sa. 4.12., 3. Bundestreffen 2021)

35 Plätze – 29 sind noch frei. Anmeldung ist umgehend zu empfehlen. Die Platzzahl begrenzen wir. Melde Dich/Euch am besten gleich an bis spätestens 31.10. 0152 2198 3817.

In der Winterwoche bereiten wir das Treffen vor und üben neue Lieder ein und singen sie mit Musikanten ein.

Die meisten kommen zum Wochenende am Freitag. Mehrere kommen nur am Sonnabend um 15 Uhr zur Waldweihnacht.

Wer um 15 Uhr am Sonnabend kommt, tritt in den kerzengeschmückten Rabensaal, erhält das große Noten-Winterliederheft des Wandervogels 2021.

Nach der herzlichen Begrüßung werden die Instrumente gestimmt, es gibt heißen Yogitee, mitgebrachte Nusskekse, und es wir singen unsere Waldweihnachtslieder.

Dann wandern wir mit Laternen zum nahen Wald und schmücken unseren Tannenbaum, singen, sprechen Gedichte und erzählen vom Tannenbaum, von der Natur, von Sternen, Kindern und vom Frühling der Hoffnung. Im Kreis schreiten wir unseren Baumtanz um die Tanne. Im Rabenhof erwartet uns Tschaiduft und die Festtafel im wohligwarmen Rabensaal. Nach dem Essen gibt es die Tschaizeremonie, Geschichten, Musikstücke und Lieder.  Wir singen, bis die Nahewohnen nach der Elfenstunde aufbrechen und singen meist bis nach Mitternacht.

Das Fest ist so tiefgehend, dass viele von Weither anreisen, auch für unseren Bund und wegen unserer Freundschaften,.

Gratis ist das Treffen für Referenten, Kinder, Jugendliche, Erstbesucher auf dem Rabenhof und die schon Montag Anreisenden, die vorbereiten. Für alle anderen Kostet das Treffen €20 für Übernachtungen und den Bund per Überweisung im voraus, Zahlung vor Ort € 30. Leckereien für Festtafel, Verpflegung, Bettwäsche mitbringen.

Liebe Grüße und horrido!  monija und hedo   

Du kannst per Überweisung incl. Versand bestellen:

Aufnäher, Aufkleber je € 2,50

Halstuch grünrotgold € 10

Liederbuch hedos lieder 1 € 15

Liederhefte: Winter, Platt& Mecklenburg, Frühling, Mittsommer, Erntefeuer je € 5 z. internen Gebrauch.

Für Wandervögel: kleiner Goldgreif oder großer Goldgreif je € 10

Bundesliste mit Telefon- und Mailadressen per Mail.

Die Termine 2022:

Mo. 07.03.-So.13.03. BUNDESTREFFEN 1 Gesprächs-, Lieder- und Musikwoche

Mo. 06.06.-So.12.06. BUNDESTREFFEN 2 FFF Frühjahresfolkfest Lüttenmark und Wandervogelmaien

Mo. 05.09.-So.11.09. BUNDESTREFFEN 3 HFF Herbst-+Erntefolkfest Lütttenmark und Wandervogelernte

Mo. 28.11.-So.04.12. BUNDESTREFFEN 4 WWW Winterliederwoche zur Waldweihnacht.

Unter www.wandervogel.info ist die Tageszeitung des Wandervogels zu lesen.

FM 356 - Monija & Ole Monija & Ole

Der gegenwärtige Zustand unseres Folkloretanzes. (Stand 7.11.2020)

Kurzfassung eines Artikels im Internetmagazin Tanzrichtung

Erstens: Was wird getanzt?

Bei den Themen der Veranstaltungen scheint es keine langfristigen Trends zu Veränderungen zu geben. Nach wie vor laden die meisten Veranstalter jahraus, jahrein dieselben Tanzlehrer ein. Das Haide!-INFO (Folkloretanzterminkalender für den Südwesten) meldete 2019: 20 % griechisch, 31 % gemischte Programme, 14 % bulgarisch, rumänisch 4 %, der Rest weniger; ungarisch: Null. Die ungarischen Tänze erforden gründliches und ausdauerndes Üben; das schreckt heute viele, die gerne tanzen würden, ab. So steht der „Bal Folk” mit 36 % der Angebote an erster Stelle, das Balkantanzhaus macht 12 % aus. Die Anzahl aller Angebote der letzten zehn Jahre im Südwesten schwankt allerdings beträchtlich zwischen 135 (2010) und 222 (2014). Ab 2014 nimmt ihre Zahl kontinuierlich ab (2019: 160).

Tanz im Internet

Unter Corona-Bedingungen wird in Deutschland alles abgesagt. Dagegen melden Dutzende Veranstalter in den USA wöchentlich mehrere online-Folkloretanzangebote (die man auch von hier aus wahrnehmen kann).

Die Zahl und auch oft der Zustand der Folkloretanzwebseiten in D läßt ziemlich viel Luft nach oben. Deren ästhetische Anmutung reicht von schick bis achtziger Jahre. Im Webauftritt einer süddeutschen Tanzgruppe z.B. steht unter „Aktuelles”: zuletzt aktualisiert vor sieben Monaten - ist das noch „aktuell”? Ein süddeutscher Tanz-Landesverband schreibt zwar vollmundig:

"Der Landesverband Tanz […] setzt sich für die Förderung und Pflege der verschiedenen Bereiche des Tanzes ein. Besondere Aufgaben sind […] Durchführung von Seminaren und Tanzlehrgängen” ...

Ankündigungen von „Seminaren und Tanzlehrgängen” sucht man dort allerdings vergeblich, und zwar seit vielen Jahren. Andere Landesverbände machen es vor: Auf ihren Webseiten findet man Kursprogramme, darin allerdings ausschließlich die von ihnen selbst veranstalteten. Eine umfassende Darstellung aller Folkloretanztermine im Land „ohne Ansehen der Person" gibt’s schlichtweg nicht, vom Haide!-INFO abgesehen. Alle schreiben sich aber „die Förderung und Pflege der verschiedenen Bereiche des Tanzes” auf die Fahnen. Da wäre doch Bündelung und Kommunikation aller verfügbaren Informationen das Mindeste.

Wer tanzt?

Schon lange ist von „Überalterung” unserer Folkloretanzszene die Rede. Vor einigen Jahren habe ich bei einem großen Tanzfest fotografiert und dann die Bilder daraufhin genauer angeschaut. Mein Fazit war: In mindestens zehn Jahren wird unsere Folkloretanzszene wie die Alpengletscher abgeschmolzen sein bis auf einen kümmerlichen Rest, aus Altersgründen. Wer aber das Karlsruher Balkantanzhaus regelmäßig besucht, kann beobachten, daß dauernd Neue dazukommen, und zwar aus allen Altersgruppen. Auch Junge. Auch Männer. Man staunt …

Die „Bal-Folk”-Szene nimmt eine Sonderstellung ein; sie hat infolge ihres niederschwelligeren Formats als Mitmachtanz-Angebot nicht die Nachwuchsprobleme des „Balkantanzes” - siehe oben.

Vernetzung, Kooperation, Förderung?

Mangelnde Vernetzung und Kooperation zwischen den Gruppen fällt hier und da auch auf: Jedes Grüppchen kocht sein eigenes Süppchen und macht dem anderen Grüppchen womöglich noch Konkurrenz, indem z.B. in einer mittelgroßen Stadt zwei griechische Wochenenden am selben Datum angeboten werden.

Für gut etablierte Folkloreveranstaltungen, die auch öffentlich gefördert werden, gibt es etliche Beispiele, z.B. das Rudolstadt-Festival (vormals Tanz- und Folk-Fest), die Folkloria Karlsruhe (dieses Jahr Corona-bedingt „VollGloria"), das Erlanger Tanzhaus, alle mit kommunalen, Landes- und Sponsorengeldern finanziert. Wir dürfen nicht vergessen, daß laufende Folkloretanzkurse an den Volkshochschulen öffentlich gefördert sind. Auch die in kirchlichen Räumen angesiedelten Gruppen sind dazuzurechnen.

Aber öffentliche Gelder nützen nichts, wenn nicht entschlossene Persönlichkeiten mit genug Initiative und Zeit ein solches Projekt anpacken. Dazu würde ich z.B. auch Heidi Zieger (Oldenburg) rechnen, die meines Wissens völlig ohne Bezuschussung auskommt, sich aber auf den Enthusiasmus ihrer Tänzerinnen stützen kann, seit 35 Jahren. Das Tanzhaus Karlsruhe ruht ebenfalls auf den Schultern einer ganzen Reihe von tatkräftig Engagierten.

Herwig Milde, Freiburg i.Br.

WEITERE AKTIVITÄTEN

Die rege Volkstanzszene in Berlin - Ost ist wohl der größte "Pool" fürs Folktanzen in Deutschland.

Vom Tanzhaus in Erlangen hen wir lange nichts gehört.

Die Deutschtanzszene hat ihre Schwerpunkte  in Baden-Württemberg und Bayern. 

Hinzu kommen rege Aktivitäten in manchen Kleinstädten und Regionen, die teils sogar überregional ausstrahlen. 

FM 356 - Monija & Ole Monija & Ole

ELRABENEINLADUNG.  4.7.22. Entwurf

Unbenannt.jpg

Mojn, liebe Elbraben

Gerad‘ habe ich die Nachbarkatzen, die sich vor dem Fenster meiner Kombüse versammeln, mit Futter versorgt, da denke ich, Ihr könntet elbrabenmusikalische Entzugserscheinungen haben und müsstet wieder mal richtig losfetzen, sämtlicher Tagesroutine und allen Altersgebrechen zum Trotz.

Vom 8. – 11. September geht es hier auf dem Rabenhof mit Elbrabenmusik hoch her, noch vor dem Herbstbeginn zu meinem 89.ten Geburtstag. Und am Sonnabend, den 10. 9. Ist hier die Session, die Festtafeleckereien und der Festabend im Rabensaal, wo gefetzt und gedudelt wird und jeder ein Stück, dass er zum Besten geben möge.

Die gemeinsamen altbewährten Stück nach dem „Lüttenmarker Einzug“ sind der Hoida, der Baumtanz, Pippi und natürlich Altiruni. und neu ist der Waltzing Mathilda, um die Rabentänzer zum Schwitzen zu bringen. Neu zum Schluss dann als Bonbon der Groupawalzer oder Accordeon, zusammen mit unserer aktuellen, überregionalen Elbraben – Szeneband.

Dann folgen Pralinen von Gratulationsstückchen, Erlebniserzählungen von Dunnemals, Vortragslieder und Musiken, an denen jeder von Euch sich reichlich beteiligen darf. Und wer dann Lust hat kann noch bis Mitternacht oder länger in die Jurte ans Feuer kommen, um Elfuhrelf die Elfenstunde am Feuer mit Tschai, Musik und Liedern zu versüßen.

Wir spielen auch zu Ehren unserer Gestorbenen in der Elbrabensternenband: Schrat, Usch André, Uwe Imgart, Günter Oetjens, Lümmi, Lothar Strelau, Dirk., Arzt-Thea.., wodiko, Andreas Georgi

Übernachten hier, gratis teilnehmen für Elbrabenmusiker und Mitbringen einer Leckerei für die Geburtstagsfesttafel sind Ehrensache. Wir feiern auch den 44.ten Elbraben-Geburtstag. Und da soll es ein paar Elbrabeneier zur Überraschung geben.

Für Dich, der Du Dich jetzt schon meldest, könnte es hier ein Quartier geben, auch wenn Du mit Partner kommst. Und falls Du nur am Sonnabend hier bist, dann geht es so gegen 14:30 los, denn gegen 15 Uhr ist die Session.

Wenn Du dabei bist, bekommst Du das Rabenemblem, den hübschen Knopf fürs Festhemd und kannst eins der neuen Elbrabenhefte 1 – 5 zum Geschenk erhalten. Ich freue mich darauf, Dir das überreichen zu können, Dich wiederzusehen und in der Jurtennacht mit Dir klönen zu können sowie in Kürze Antwort von Dir zu bekommen.

Alles Liebe

Dein und Euer hedo

Ein paar Fragen: Wie geht es Dir? Was macht Deine Musik? Weißt Du Anschriften von Jörg Fröse, Gert Zachrau? Und kannst Du die Einladung weiter geben an Elbraben, die vielleicht nur einmal oderselten mitgespielt haben? Denn Du kennst ja unseren Spruch „Einmal Elbrabe, immer Elbrabe“, für jeden der nur einmal mitgespielt hat und dazugehören will.

Da bin ich Dir dankbar, wenn Du mein löchriges Gedächtnis etwas auffrischst. H

Und jetzt noch weiter unten Noten und Text von der „Walzenden Mathilda“, dem Zampel auf dem Rücken der Fahrenden….

1. Rastet mal ein Wandervogel an ‘nem kühlen Wasserloch, macht sich ein Feuer und kocht einen Tee. Unterm Baum streckt er sich aus und singt zufrieden vor sich hin.

You’ll come a-waltzing Matilda with me!

R.: Waltzing Matilda, waltzing Matilda, you’ll come a waltzing Matilda with me!

Unterm Baum streckt er sich aus ...

2. Ein Schafsbock kam zum Trinken an das kühle Wasserloch. Der Tramper sprang schnell auf und griff sich das Vieh. Verstaute den Bock in seinem Rucksack, und er sang:

You’ll come a-waltzing Matilda withme!

3. Schon kam ein Weidereiter auf ‘nem Rennpferd angebraust. Kamen Weidereiter eins, zwei, drei. Wo ist der schöne Schafsbock, der aus deinem Rucksack schreit?

You’ll come a-waltzing Matilda with me!

4. Auf sprang der Wandervogel, hechtet in den Ententeich. Und er rief: Lebendig bekommt ihr mich hier nie . Und kommst Du mal vorbei, dann singt es aus dem Wasserloch.

You’ll come a-waltzing Matilda ...

(Inoffizielle australische. Hymne)

Rastet_mal.jpg

2022_FM-aktuell_Kopie_2.jpg EINLADUNG ZUM WINTERTREFFEN VOM MO. 29.11. – SO. 5.12.21 (Wochenende 3.-5.12., Waldweihnacht am Sa. 4.12., 3. Bundestreffen 2021) 35 Plätze – 29 sind noch frei. Anmeldung ist umgehend zu...

FOLKCLUBS

WIR FANGEN AN, EIN PAAR FOLKCLUBS VORZUSTELLEN. 

Mit FolkClubs im Norden fangen wir an  in Mölln, Münster, Venne, Flensburg, Hamburg, Hannover, Lüneburg / Bardowiek, Hamburg - Osdorf, Schwerin, Rostock, Emden, Uffelte (NL) sowie in Initiativen, die eigene Räume haben wie Proitzer Mühle in Schnega und Rabenhof in Lüttenmark und die offene Band der Elbraben dort.

Wenn die Clubs uns laufend mitarbeitend ihre Termine und Fotoberichte schicken, werden wir die Zusammenarbeit absprechen,

Drehen_vonWeihnachten1.jpg Folklore zur Weihnachtszeit - Weihnachtsliedersingen & Musizieren - Ausblick zum neuen Jahr - Viele neue CDs  - Folklore weltweit EINLADUNG ZUM WINTERTREFFEN VOM MO. 29.11. – SO...

FOLKFESTE Folkinitiatoren, Folkies Folkfreunde, Folkfestveranstalter, Folkclubs - FolkClubgründung - Dreimannverein

Folkfeste können mit Fotos und 10 Zeilen vorgestellt werden.

Die Folkszene mit Folkies und Folkfreunden ist bis heute so freiheitlich, dass die meisten sich nicht gern irgendwelchen Folkvereinen, Initiativen und Clubs anschlossen.

Wenn sich fast in einer Stadt eine Folkinitiative bildete, so hatte sie meist keine eigenen Räume und bestand aus wenigen Aktiven. In der Frühzeit der Folkszene ab ca. 1965 wurden zumeist Häuser der Jugend und teils Kulturhäuser genutzt.

In vielen Fällen übernahmen Jugendhausangestellte bald die Leitungsfunktion der Folkinitiativen. Sie hatten bessere Entscheidungs-Möglichkeiten über Raumvergabe, Zuschüsse, Finanzierung von Konzerten, Musikunterricht und Tanzabenden. Gründende Folkinitiatoren wurden oft ausgebootet oder entmutigt.

Als die Jüngeren Folkeinsteiger mit den Jahren weniger aktiv wurden und der Andrang nach Konzerten nachließ, wandten sich die meisten Jugendhausangestellten vom Folk ab. Der Folk hatte kaum noch Förderer und freie Räume nach spontanem Bedarf.

Die Folkinitiatoren, die übrig blieben, schafften sich festere Strukturen und gründeten FolkClubs mit lockerem Vereinscharakter, die zuschussberechtigt waren. Sie mussten anfangs investieren, um Konzerte durchführen zu können. Wenn sie sich einen Kapitalgrundstock schufen und sorgsam damit umgingen, blühten sie langsam mit den Jahren auf. Bei dieser Konstruktion bewies sich der sogenannte Dreimannverein mit Gemeinnützigkeit als besonders effektiv, da hier spontan und mit Risiko Bands eingeladen werden konnten.

Wenn über die Jahre Vertrauen geschaffen wurde mit Gemeinden, Schulen, Vereinen, Kulturhäusern, Presse, Stadtverantwortliche, Mäzenen und Zuschussgebern, so entwickelte sich an wenigen Orten langsam eine recht stabile Folkszene mit Folkinitiatoren, Folkies und Folkfreunden, die teils folkübergreifend Konzerte veranstaltet, Feste organisiert, Tanzabende und Tanzgruppen locker miteinander vereint.

Einige Bespiele im Norden sind Folkclubs und sogenannte Tanzhäuser (Tanzfeste) in Mölln, Münster, Venne, Flensburg, Hamburg, Hannover, Lüneburg / Bardowiek, Hamburg - Osdorf, Schwerin, Rostock, Emden, Uffelte (NL) sowie in Gruppen, die eigene Räume haben wie Proitzer Mühle in Schnega und Rabenhof in Lüttenmark und die offene Band der Elbraben dort.

Ein paar Tipps, wenn sich 3 Folkies (vielleicht einer Band) zusammen finden, um eine Folkinitiative oder einen bezuschussbaren gemeinnützigen Verein zu gründen:

  1. Zur Gründung des gemeinnützigen Vereins braucht Ihr 7 Leutchen, nachher nur noch 3 (schlagkräftiger Dreimannsverein). Folkfreunde und andere Folkies werden Förderer und bekommen Mitsprache rechte und materielle Vergünstigungen gegen geringen Monatsbeitrag.
  2. Unabhängigkeit von einem alleinigen Raum und Raumbesitzer, der zu viel Einfluss bekommen könnte.
  3. Einüben von Festkulturen, um als Festveranstalter beliebt und gewünscht zu werden. Veranstaltung von Festen und Beteiligung an Festen anderer.
  4. Gute Öffentlichkeitsarbeit: Pinnwände, Schulinfos, E-Mail-Liste, Facebook, gute Fotos mit Einladungen und Berichterstattung für die Presse, bald auch zu Rundfunk und Fernsehen, Einbeziehung von Läden, Mäzenen und Firmen, die die Werbung unterstützen.
  5. Einladung von zugkräftigen Folkbands und Folkkünstlern.
  6. Gründung eines Tanzhauses oder eines Tanzkreises, die die Feste unterstützen.
  7. Das FOLKmagazin unterstützt FOLKCLUBS. Termine werden veröffentlicht. Initiatoren können Zugang zum FM bekommen und selbst Termine, Einladungen, Foto-Berichte eintragen. Folkclubs, Folkfestveranstalter und Folkinitiativen aus anderen Gegenden haben (Auch aus demAusland) können für € 2 monatlich am FOLKMAGAZIN teilhaben und selbst eintragen. 
  8. Folktanzinitiativen, LAGen und Gruppen haben diese Möglichkeiten bisher viel zu wenig genutzt.
  9. Wer Rat zum Aufbau eines Folkclubs und etwas Unterstützung möchte, kann sich an mich wenden.
  10. 0152 2198 3817. hedo holland

Naumburger Nächte

mit Zydeco Annie am 30.07.2022 im Domgarten - „Rendez-vous à New Orleans“

Mit ihrem aktuellen Programm „Rendezvous à New Orleans“ gastier7en Zydeco Annie + Swamp Cats am 30.07.2022 um 19.30 Uhr auf der Sommerbühne im Domgarten. Die Zuhörer erwartet ein authentisches Erlebnis mit Cajun- und Zydeco-Musik, das sie mit auf eine Reise in den Süden der USA, nach Louisiana, nimmt. Das Konzert findet im Rahmen der städtischen Reihe „Naumburger Nächte“ statt.

Seit nunmehr 17 Jahren sind Zydeco Annie + Swamp Cats bereits auf Tour und können als Deutschlands Aushängeschild für die Cajun und Zydeco-Musik gelten. Die eigenen Wurzeln verknüpfen sie mit der Musik der Kreolen. Ihre Songs erzählen von der Traurigkeit des Abschiednehmens, von den Sehnsüchten der einsamen Bayous und von purer Lebensfreude beim Mardi Gras.  

Frontfrau Anja Baldauf alias Zydeco Annie stammt aus einer Akkordeonfamilie und ist mit bayerischer Hausmusik aufgewachsen. Schon seit frühester Kindheit ist das Akkordeon ihr täglicher Begleiter. Während ihres Studiums der klassischen Musik verliebte sie sich in die Cajun- und Zydecomusik. Ihr facettenreiches Spiel sprüht vor Sehnsucht und Lebensfreude und spiegelt die große Liebe zu ihrem Instrument wider.

vff_logo2003_Kopie.jpg.  Endlich wieder Venner Folkfestival !

18 Bands sind am Muttertagswochenende dabei. Günter Gall feiert sein 50. Bühnenjubiläum.Ostercappeln-Venne.

Das 24. Venner Folkfestival verwandelt den kleinen Ort Venne im Osnabrücker Land am zweiten Wochenende im Mai wieder zum Treffpunkt für Freunde des Folk und Folkrocks, der Liedermacherszene und plattdeutschen Musik. Drei Tage lang, von Freitag, 6. Mai, bis Sonntag, 8. Mai 2022, gibt es auf der Mühleninsel und in der Walburgiskirche Konzerte mit deutschen und internationalen Künstlern. „Die Corona-Pandemie hat Künstler und Veranstalter in den letzen zwei Jahren schwer getroffen“, sagt Vorstand Rainer Mix. „Deshalb ist es für uns ein Grund mehr zur Freude, dass wir das nach Musikveranstaltungen ausgehungerte Publikum zu unserem Festival einladen können.“ Der Venner Folk Frühling Verein möchte damit einen Beitrag dazu leisten, dass Kultur endlich wieder live erlebbar wird. Bereits zum dritten Mal wird der Dieter Wasilke-Folkförderpreis für junge Musiker vergeben. Am Samstag ab 15.30 Uhr werden sich die drei Finalisten auf der Mühleninsel dem Publikum und der Jury präsentieren. 18 Bands und Sänger aus Deutschland, England, Frankreich und Tschechien nehmen die Besucher mit in die Welt der internationalen Folkmusik. Einige Künstler wie Allan Taylor oder Jens Kommnick sind schon viele Jahre dabei. Der Verein freut sich besonders darüber, dass Günter Gall auf dem Festival sein 50-jähriges Bühnenjubiläum feiern wird. Aber auch immer wieder ergänzen neue Musiker das Festival. Zum ersten Mal steht die englischsprachige Folk-Pop-Sensation Hanne Kah und Band in Venne auf der Bühne. Im Stil legendärer Singer-Songwriter-Größen verstehen sie es, den Zauber handgemachter Songs in die Neuzeit zu transportieren und einer neuen Generation die Tür zu echter Musik zu öffnen. Cory Seznec lernte Fingerstyle-Gitarre und Klauenhammer-Banjo. Afrikanische Fingerstiltechniken kamen hinzu. Seine Arrangements sind eine Mischung aus American Blues, Folk, Jazz und Gospel. Šenster Gob ist eine Akustikband aus Prag, die Zigeuner-, Juden- und Balkanmusik spielt - von alten Klezmer-Songs bis hin zu neueren Gypsy-Trad-Jazz-Tunes und -Songs. Robert Carl Blank & The String Poets umgarnen Gitarrensounds mit Cello und Violine zu Kammerpop mit Folk- und Soul- Atittüde. „Threepwood ’N Strings“ lassen Irish Folk und Indie Rock verschmelzen. Auf der Mühleninsel wird wieder der Tanzboden gelegt, sodass ausgelassen und nach Herzensl

Dingel ff.jpg

DINGEL-FOLKFEST-TOUR

Die Deutschland-Tour für diesen Herbst wurde leider ziemlich kurzfristig abgesagt, aber die als Souvenir gedachte EP vermittelt einen Eindruck, was uns mit dem Dingle FolkFest entgangen ist. Die bekannteste unter den vier Mitwirkenden dürfte Teresa Horgan sein, die schon mit The FullSet und The Outside Track unterwegs war. Die Veröffentlichung signalisiert, dass die Künstler*innen sich nicht von dem Virus unterkriegen lassen wollen. Die fünf Titel wurden extra im heimischen Studio eingespielt. Im Vordergrund stehen die schönen Stimmen, die Harmonie des zweistimmigen Gesangs und des Flötenspiels. Gesungen wird teils auf Englisch, teils auf Gälisch. Obwohl das Quartett aus Kerry im Südwesten kommt, fühlt man sich bei „Cucanandy“ leicht an Clannad oder die Henry Girls aus Donegal im Norden erinnert. Auch bei den Jigs und Reels wird es nicht zu wild, die Rhythmusbegleitung wird zurückhaltend eingesetzt. Ich würde keine Stücke hervorheben wollen, da die EP wie aus einem Guss klingt. Die Musik hat eine entspannende Wirkung und ist durch eine gewisse Pop-Orientierung nicht nur für Folk-Kreise attraktiv. Die Aufmachung mit einer Papphülle ist schlicht und einfach, aber dem Anlass entsprechend.
Mit dem Kauf der CD für 11€ + Porto kann man die Künstler*innen unterstützen, die natürlich sehr davon betroffen sind, nicht auftreten zu dürfen. Bezug über Petra Eisenburger. (küc)

FOLKFEST MÖLLN

FOLKFEST SCHWERIN - WINDROS-FESTIVAL

Drehen_vonWeihnachten1.jpg RABENHOF Folklore zur Weihnachtszeit - Weihnachtsliedersingen & Musizieren - Ausblick zum neuen Jahr - Viele neue CDs  - Folklore weltweit KONZERTABSAGEN Liebe Freunde, die...

Unknown.jpeg

Eine Fahrt lohnt sich immer. Wir waren im VW-Bus mehrmals da mit 6 - 8 Leutchen. Für Alt und Jung ist es ein Erlebnis. Seht Euch die Webseite an.

Tolle Konzerte, Tanzen, Künstler, Baden, Übernachten, Zauberer und vieles, vieles mehr......

Die Geheime Welt von Turisede/ Kulturinsel Einsiedel

Künstlerische Holzgestaltung Bergmann GmbH
Kulturinsel Einsiedel 1 
02829 Neißeaue OT Zentendorf 

Tel 035891 491 21
www.Turisede.de

Registergericht: Dresden Register-Nummer: HRB 31920 Geschäftsführer: Doreen Stopporka 

EMBLEM_FM_folk_magazin_logo.jpg FOLKMAGAZIN FÜR VÖLKER, FIREDEN, SINGEN, MUSIZIEREN, TANZEN, LEBENSFREUDE FRIEDENSBRIEF 1 – 25.2.22 - FÜR DEN FRIEDEN IN EUROPA Krieg ist ein Hilfeschrei beider Seiten. Gespräch und...

Liebe Freundinnen und Freunde des Heidbarghofes !

Hier kommt der Newsletter des Heidbarghofes für den Monat November 2020. 

FM-Logo-groß.jpg Titelseite: FRÜHLINGSFESTE UND FRIEDEN Unser FM ist die Summer seiner mitarbeitenden Mitglieder. Du kannst dabei sein. Fürs FM schreiben , fotografieren, rezensieren: Das Folkmagazin ist eine...

Liebe Freundinnen und Freunde des Heidbarghofes !

Hier kommt der Newsletter des Heidbarghofes für den Monat November 2020. 

Gudrun_Walther_copyright_Eva_Giovannini.jpg Gudrun Walther:  Veranstaltungsszene von zweiter Absagenwelle überrollt von Anne Gladitz, Sang & Klang-Festival (gekürzt) Seit dem Ende des vollständigen Veranstaltungsverbots am 30...

Hansmelcherla_Notenbild.png

Hansmelcherla (Zwiefacher aus Mittelfranken)

Dieser Zwiefache ist auf der CD „Dittl zum Danzn“ von Bernd Dittl zu hören, aber auch auf der in dieser Ausgabe unter Rezensionen vorgestellten CD „Musig“ der Gruppe Badische Bråtwurschtmusig. Bezüglich der Noten habe ich mich am Heft „Tanz rüber, tanz nüber – Eine Auswahl fränkischer Tänze“, zusammengestellt von Kurt Becher (München 1976) orientiert. Früher war es üblich, im Notenbild jeden Taktwechsel durch ein entsprechendes Taktzeichen anzuzeigen. Heute finden wir immer häufiger die hier verwendete Darstellung. Alle im Stück vorkommen Taktarten werden am Anfang genannt, die Taktwechsel im Verlauf der Melodie dann aber nur noch durch einen doppelten Taktstrich gekennzeichnet. Ich habe aus der oben genannten Notenquelle die neutrale Tonart C-Dur übernommen. Die Tonart in der Aufzeichnung ist aber nicht so wichtig. Zum einen wird sie von den Musikern meist an ihre jeweiligen Instrumente angepasst. Streichern bevorzugen z. B. D- und G-Dur, die Bläsern eher B- und Eb-Dur. Zum anderen wechseln die Musiker beim Wiederholen des Stückes regelmäßig in die Tonart der Subdominant (eine Quarte höher, hier also nach F-Dur). Beim dritten Durchgang kehren sie dann wieder auf die Ausgangstonart zurück. Zusätzlich findet beim Tonartwechsel in der Regel auch ein Wechsel der führenden Melodieinstrumente statt, also z. B. von der Harmonika zu den Geigen oder von den Trompeten zu den Hörnern.  

Dieser Zwiefache hat folgende Struktur:  A: //: 8 x W :// B: //: DD WWW – DD WW – DD WW ://. (D = Dreherschritte, W = Walzerschritte) Damit gehört er in jene Gruppe von Zwiefachen, bei denen Taktwechsel nur in einem Teil vorkommen (hier im B-Teil). Im anderen Teil (hier im A-Teil) fehlen sie hingegen. Darüber hinaus sind die Taktwechsel im B-Teil unregelmäßig, weil nicht immer gerade Zahlen von Walzer- und Dreherschritten folgen. Recht früh kommen mal drei (!) Walzertakte. Das hat zu Folge, dass die Tänzer die Wiederholung des B-Teils mit dem jeweils anderen Fuß beginnen. Am Ende löst sich das aber wieder auf.   (Peter Wachner 07/2020)

An Erminig Zwei Erlebnisse Zum Tourauftakt und mit der eben erschienenen neuen CD ‚PLOMADEG‘ im Gepäck gastierten AE Ende Januar in der Triobesetzung beim Folkclub Arnsberg, dessen Gründung auf...

LIEDERGESCHICHTEN

Für viele Menschen machen Lieder gesund. Für viele sind sie wichtig fürs Leben. Für manche haben Lieder einen kaum erklärbaren Wert aus alten Zeiten, als Lieder noch magisch genutzt wurden, eine tiefe, verbindende, rettende Kraft. In einigen Weihnachtsliedern klingt das durch.  

Wenn Du einen grünen Zweig im Herzen trägst, wird sich der Singvogel darauf niederlassen . (China)

Weihnachtsstern.JPG  WEIHNACHTSLIEDER

Schade für mich, dass die Weihnachtszeit so kurz ist, denn ich singe gern Weihnachtslieder. Nicht diese süßlichen, frömmelnden, pathetischen. Lieber die mit Natur, Hoffnung, Kindern, Menschlichkeit und Frieden. Um von denen genug zu finden, muss man schon suchen. Schön, dass seit vielen Jahren viele Wandervögel nach solchen Liedern suchen, sie sammeln, selbst Lieder machen.Dadurch entstand die schöne, neue Weihnachtsliedersammlung des Wandervogels, nachdem es um 1920, vor hundert Jahren schon einmal ein Wandervogel-Weihnachtsheft gegeben hat. 

MAGIE_HEXE_6576.jpgNATIONALHYMNEN - mit nationalistischen Auswüchsen

Niederlande

Mit ihrem alten Geusen- und Freiheitslied „Wilhelmus von Oranien“ gegen die damalige Besetzung der Niederlande durch die Spanier haben die Niederländer ein besonders altes Nationallied. (Geuse = Bettler)

Die deutsche Übersetzung „Wenn alle untreu werden, so bleiben wir doch treu“ von Viktor Emanuel Scheffel? ist für mich ein überhöhter Nationalismus. Wem bleibt man treu?

Eine spätere Übersetzung wurde lange Zeit häufig verboten, weil sie zum Kampflied der Sozialdemokraten wurde.

Frankreich

Die Marseilleise „Allons enfant de la patrie“ ist als Kriegslied gegen die Deutsche Gebiete am Rhein gedichtet worden. Die Soldaten aus Marseille sangen das Lied besonders gern, so dass es schließlich seinen Namen bekam.

Es wurde zigmal ins Deutsche übersetzt. Gruselig die Übersetzung: „Auf rüstet. Euch, verbundene Heere Germaniens“.

England

Das „God save the Queen“ hat eine besondere Geschichte besonders dadurch, dass Melodie und Textteile in vielen Ländern Nationalhymne wurden. So in Preußen als Kaiserhymne „Heil Dir im Siegerkranz, Heil Kaiser Dir!“ Viel wurde es gesungen als „Heil Dir im Siegerkranz, Pellkartoffeln mit Heringsschwanz“. In Dänemark, in der Schweiz, in Mecklenburg wurde auch Kleinstaaten Nationalhymne, nur der Herrschername wurde ausgetauscht. In England und Liechtenstein ist es heute noch Nationalhymne.

Deutschland

Die Melodie von Haydn der alten österreichische Nationalhymne „Gott erhalte Franz den Kaiser“ bekam einen neuen Text durch Hoffmann von Fallersleben, der auf dem damals englischen oder dänischen Helgoland das Großdeutschlandlied „Deutschland, Deutschland über alles“ dichtete, von dem wir heute die 3. Strofe als Nationalhymne haben.

Europa

„Freude, schöner Götterfunken“ wird heute meist ohne den Text „An die Freude“ von Schiller gespielt mit der Melodie von Beethoven.

Welt

Eine Welthymne ist mir noch nicht bekannt. Sie liegt in der Luft. Es wird langsam Zeit. Sie müsste ja auch über dem oft eng gesehenen Nationalismus stehen. Wohl eine Hymne die von Freude und Freiheit sprüht, und die von China, Afrika, der Arktis und Antarktis bis Deutschland reicht. „Die Welt aus Krieg und Giftmüll zu erheben, den Kindern volles Recht und Bildung überall“ …

Ludwig van Beethoven: Was macht ihn und sein Werk so besonders? - DER  SPIEGELDie "Kammertanz-Gesellschaft mit Beethoven" zu seinem 250. Geburtstag mussten wir nach den erneuten Auflagen nun doch absagen. Es ist auf Frühjahr 2021 verschoben. Termin bekomme ich Ende...

Wie ich zum Tanzen kam

Geschrieben von wv am 14. November 2020. Veröffentlicht in KULTUR

1EAE7416-4E13-43DF-A508-249A75441430_1_105_c.jpeg

Wie ich zum Tanzen kam. 

Einmal im Monat nach dem 2. Weltkrieg war mein Vater um Hamburg herum unterwegs mit seiner alten Wandergruppe. Meine Mutter und Onkels und Tanten waren auch dabei. Etwa 30 Leutchen, vom Arbeiter bis zu Akademikern, drunter auch Helmut Schmidts Vater Gustav. Zwischendurch wurde immer eingekehrt. Ich bekam einen Apfelsaft, Onkel Alwin Eindorf setzte sich ans Klavier, und es wurde gevolkstanzt. Das hieß bei uns gescherbelt. Lott is dot und andere plattdeutsche Tänze, auch mal ein Walzer oder ein Bunter. Dazu wurde meist gesungen. Auch beim Wandern. Die Wanderungen gingen bereits 1945 wieder los. Ich war Elf, das beste Alter, um beim Tanzen einzusteigen und mitzumachen. Das war lustig, auch wenn nur ein paar Kinder dabei waren. Aber bei den Alten war eine überschäumende Wandervogelfreude dabei. Gerade nach dem Krieg. Es war eine Aufbruchszeit. Alle warteten, dass wieder ein großer Wandervogelbund kommen würde. 

Die alten Wandervögel waren vielfach im Volksheim für Arbeiterbildung aktiv gewesen. Ich hörte, dass es beim Volksheim in Fuhslbüttel einen Volkstanzkreis geben solle. Ich war 12 und lief die sechs Kilometer von Dehnhaide bis Fuhlsbüttel im Dauerlauf, lernte dort richtig tanzen einmal in der Woche bei Erna und Hans Lünzmann, alten Kommunisten, die ehrenamtlich mehrere Jugendgruppen leiteten. Da tanzten wir die ganzen Bunten., aber auch die Annenpolka, Ländler und vieles mehr. Ich lernte Anna Helms-Blasche kennen, die einen Abend für uns mit schwedischen Tänzen gestaltete. Es war Aufbruchsstimmung auch hier. Musikant war Richard am Bandoneon.

Dann lernte ich den Ring für Heimattanz kennen, tanzte bei den Pulmers, aber sie waren mir zu streng. Da wurde Volkstanz ritualisiert. Es wurde gearbeitet und nicht so viel gelacht, selbst beim offenen Tanzkreis Friedrich-Ebert-Damm jede Woche in der Nähe des S-Bahnhofs. Ich sparte mir eine Matrosenhose mit dem weiten Schlag und mit Klappe. Das fand ich zünftig. Ich hatte gerade die Fahrenden Gesellen kennen gelernt und engagierte mich dort intensiv, baute eine Horte auf, wir sangen viel. Aber Volkstanzen gab es hier noch nicht. Eine Gruppe eines Wandervogelbundes hatte ich noch nicht kennen gelernt und überlegte, wie ich Volkstanzen dort etablieren könnte. 

Wir gründeten in der Schule Münzstraße am Hauptbahnhof zusammen mit dem Deutschen Wanderbund einen Volkstanzkreis. Die Geigen-Musik spielte eine alte Frau aus dem Wandervogel, die einen Webladen in der Langen Reihe hatte. Sie war nach wohl einem Jahr zu alt. Es gab keinen rechten Ersatz. Einem Akkordeonspieler waren die Tänze zu schwer. Er übte auch nicht richtig. Da hatten wir mit unserer Barmbeker Horte schon eine Turnhalle einmal wöchentlich zur Verfügung. Dort spielten wir Volleyball und immer mehr Jungs aus anderen Bünden kamen dazu. Da sprach ich Ernst Wolter als sehr guten Tanzmeister von dend Naturfreunden und Richard, den Bandoneonspielter an. Ich verlängerte unseren Abendtermin über den Hausmeister meines Gymnasiums und warb fürs Volkstanzen. Die Mädchen strömten in Scharen, und so waren wir bald an jedem Abend 30 - 40 Leutchen nach dem Volleyball und Duschen. Es wurde flott gevolkstanzt und gesungen. Einmal war durch die Familie Duensing Larry, der schwarze Tanzmeister aus den USA dabei und zeigte uns USA Mixer und Reihentänze. Das Tanzen machte uns einen rieisgen Spaß. Wir in der Horte fanden bald fast alle Freundinnen druch den Tanzkreis. Und es kammen Leutchen nicht nur aus unserem Bund, sondern vom Deutschen Wanderbund, von der fkk-jugend, vom Wandervogel DB, von der Gefährtenschaft, von den Unitariern, den Naturfreunden, bündische Hamburger Studenten und viele andere. Wir waren offen, frei und dynamisch. Manchmal hatten wir auch zentrales Treffen der 9 Hamburger FG-Horten. Und wir übten für die FG-Feste in Marxen, wovon ich noch einige Fotos habe. Manchmal fuhren wir auch mit mehreren raus nach Marxen und tanzten unter der Bahbrücke mit Batteriesplattenspieler nach den Singles von Walter Köhler Tänze im Scheinwerferlicht des VWs von Walter Rieckmann. 

Später besuchte ich im Matthias-Claudius-Gymnasium Kurse für internationales Folkloretanzen bei Hilke Lange, Frau des damaligen Bezirksbürgermeisters in Hamburg-Wandsbek. Da lernte ich den Hashual, den Misirlou, den Zauberkeis, den Ma Nawu, besonders israelische Tänze, die durch Ela Klindt an der Uni gelehrt wurden. 

Als ich das Kulturzentrum "Miteinander" gründete, gab es viel Bedarf nach einem Tanzkursus. Da wir dafür noch keinen Raum hatten, mieteten wir uns gegenüber bei der Gemeinde ein, und ich leitete einen Gesellschaftstanzkursus. Da taten sich Paare schnell zusammen, und die anderen, die keinen Partner hatten, saßen auf der Schlingelbank und waren nicht besonders begeistert. Da brachte ich ein paar Mixer wie die Bauernpolka, den Zauberkeis, den Branle du Quercy ein, und im Nu war die Stimmung großartig. Bald mieteten wir die Turnhalle Rostocker Straße und einen Raum im Haus der Jugend St. Georg und tanzten. Die Räume quollen über. Ich war da schon Lehrer und wurde außerdem Referent bei der Volkshochschule und hatte einen 3. udn 4. Tanzkreis im Matthias-Claudius-Gymnasium. Heidi wurde dann meine Koreferentin. Sie lebte dann bald mit dem Leiter der Volkshochschule zusammen. Ich wurde meinen Referentenposten lols, denHeidi übernahm, behielt aber den Montagstanzkreis "Hamburger Volkstanzkreis", der 20 Jahre bestand, von Astrid Kühnle und mir geleitet wurde und nun von Gerhard Corinth in der Altentagesstätte der AWO in Hamburg-Eilbek weiter geführt wird. Mittlerweile sind die TänzerInnen zwischen 70 und 90.

Als ich 1994 nach Lüttenmark in Mecklenburg zog, fehlte mir das Tanzen. Ich fuhr noch zwei Jahre montags nach Hamburg, um den Tanzkreis zu leiten. Dann gab ich ihn an Astrid und Gerhard ab. 2000 gründete ich dann zusammen mit Ingrid Krüger die Rabentänzer im Wandervogel e. V. die es bis heute gibt. Wir haben ein paar Jüngere dabei, nehmen an den Wandervogelfesten teil und tanzen dort, meist mit Annette van den Steen und Huub de Jong aus den Niederlanden und mit Marianne Lange auch Neckargemünd. Die Schwarzenbeker Tänzer sind oft bei unseren drei Bundestreffen und Jahresfest dabei. Und wenn wir Feste haben, spielen die Elbraben als Mitmachtanzband, die eine offene Struktur haben und sich laufend verjüngen.Die Elbraben sind auch im Miteinander in Hamburg-St.Georg entstanden und spielten zuerst für den Miteinandertanzkreis, um dann später Schallplatten und CDs zu bespielen und viele Auftritte in Deutschland und Europa zu haben.

Unsere Bigband-Notnmappe, unser Greifenliederheft und unsere große Tanzkartei und Tonträgersammlung haben uns sehr geholfen. Heute lernen wir viele Tänze über Video, besonders aber von unseren Freunden und großartigen Referenten.  hedo



www.spurbuch.de

www.spurbuch.de

FM-Rezensionen werden in einer Reihe von Rubriken veröffentlicht. Mitarbeiter sind u.a. dauernde Mitarbeiter Viktor Braun, Martin Czech, Gabriele Haefs, Thomas König, Herwig Milde - Axel Röhrborn...

TANZFESTE & TANZKREISE - FOLKTANZ

Wir stellen hier Tanzfeste & Tanzkreise vor, am liebsten mit Fotos. Tanzmeister und Tanzgruppen, die hier vorgestellt werden möchten, senden uns Bericht & Fotos. Wer laufend seine Termine veröffentlicht haben möchte, setze sich mit der Redaktion in Verbindung. 0152 2198 3817

RABENFESTE Rabenhof Lüttenmark

4x im Jahr finden  TANZHÄUSER mit Jahreszeitenfeste mit SEMINAREN statt, zu denen offen eingeladen wird. Auf der Titelseite sind die Termine zu finden. Die Preise für Veranstaltung und Übernachtungen zu den Seminare und Workshops bei den JAHRESZEITENFESTEN sind günstiger, als bei LAGen und fast überall. Die Referenten sind Klasse-Referenten und zählen zu den besten. Außerdem ist donnerstags auf dem Rabenhof auf Absprache Folktanz international. 

SCHWARZENBEK - SWATTENBEK

Man soll die ​Feste ​feiern ​wie ​sie ​fallen, hieß ​es​, als unser 1.Gruppen Geburtstag in Sicht kam. Das war gar nicht so einfach. Denn für den April ​einen ​geeigneten Raum zu finden war ​schwer​. April​ und ​Mai sind ​die ​Monate ​der ​Konfirmationen und Hochzeiten​. ​Dannach kamen ​die ​vielen grossen ​Tanz- und ​Trachtenfeste in dem Jahr​. So sind wir auf ​den ​November ​ausgewichen​. ​Mit der ​Anzahl ​der ​Gruppen​, ​die ​wir ​einladen ​wollten, kam ein großer Saal aus Kostengründen nicht in Frage​. ​Letztendlich konnten ​wir ​einen größeren Raum der Kantine bei Louisenhof GmbH​, Leben mir Handycape​, ​für unsere Feier mieten​. ​Durch finanzieller Unterstützung ​des Heimatbund und ​Geschichtsverein ​Herzogtum ​Lauenburg ​e​.​V​. ​Bezirksgruppe Schwarzenbek​, ​zu der ​wir ​als Tanzgruppe ​gehören​, ​war ​es ​sogar möglich, ​unseren ​Gästen ​mit einen

Ve​rzehrgutschein ​die ​leckeren ​Torten und Kuchen zu versüßen​. ​Der Raum war da​, ​die ​Gäste eingeladen​, aber was sollten wir tanzen?. Wir konnten ja eigentlich noch nicht wirklich ​viel tanzen. Die Mitmach- und ​Volkstänze ​reichten für einen ​ganzen ​Nachmittag ​mit ​Tanz noch
nicht ​aus​. ​Also ​baten ​wir ​unsere ​Gäste​, ​uns ​Tänze ​mitzubringen​. Was sie auch gerne taten. ​So wurde ​es ​ein ganz toller Volkstanz Vorführ- und Mitmach-Nachmittag. Das hat ​uns ​auch allen unseren Gästen ​viel ​Spaß gemacht. Auch ​die ​Kinder sind dabei nicht ​zu ​kurz gekommen. Mit dem Mühlentanz hatten nicht nur die Kinder Spaß sondern auch die Erwachsenen. Wir waren total über das Können ​unserer ​kleinen Gäste begeistert. Fast kein Tanz wurde ausgelassen. Das schöne ​daran ist​, ​sie ​tanzen ​heute ​immer noch und sind begeistert dabei​. (Auch wenn Corvid 19 vieles nicht ermöglicht.)
Bei den Tänzen, ​wie ​Holstein Dreitour, die Rhone und Sonderburger Doppelqaudrille sowie den vielen mitgebrachten ​Tänzen ​merkten ​wir​, ​das ​der ​Raum ​zwar ​recht groß war​, ​aber der Platz ​zum Tanzen abzüglich ​der ​Sitzplätze für unsere Gäste und ​Zuschauer ​aus Schwarzenbek, doch nicht ausreichte. Die Stimmung hat jedoch nicht darunter gelitten. Im Gegenteil. Wir haben überhaupt nicht ​gemerkt ​wie ​die ​Zeit verging und waren sehr traurig als unsere kleine ​Feier ​vorbei war.
Zu einem Tanzfest einzuladen und zu feiern war für uns Danzlüüd eine ganz tolle Erfahrung. Volkstanz verbindet Generationen und ist in unserer Tanzkultur einfach nicht ​wegzudenken​. Für unseren ​2 Geburtstag sind ​wir ​dann auf ​den​ Saal von SChröders Hotel ​ausgewichen ​und ​hatten auch mehr ​Gäste ​eingeladen.
Hoffentlich können bald alle Tanzgruppen ​wieder Feste feiern ​unsere ​schönen ​Folkloretänze zeigen ​und wieder ​miteinander ​​tanzen​. ​Es ​fehlt ​uns Tänzern doch sehr, sehr stark. Beate Hase

schwedenelbraben- 5 2.jpeg Tanzen in Schwerin zu DDR.Zeiten

20170910_172345_HDR.jpg Der 14. Trachtensommer Laboe 2020.        Beate Hase In Laboe sollte das 14. Trachten- und Tanzfest, der Trachtensommer 2020, stattfinden. Doch leider wurde es auch in diesem...

Xekina.deutsch-Waderi.jpeg

Lied aus Griechenland, D: Hannes Wader

Wandervögel vom Sturmwind.jpgWANDERVOGEL kommst Du nach Lüttenmark, so wirst Du die Schwalben sehen, Schwalben, die sich flugbereit machen, hungrig nach Flug, Fahrt und Wärme und hungrig wegen des fehlenden Futters, denn Mücken...

FM-Rezensionen werden in einer Reihe von Rubriken veröffentlicht. Mitarbeiter sind u.a. dauernde Mitarbeiter Viktor Braun, Martin Czech, Gabriele Haefs, Thomas König, Herwig Milde - Axel Röhrborn...

MUSIZIEREN 58.jpg FOLKLORE. 7.2.21 Folk hat weltweite Wurzeln in die Vergangenheit. Folk ist Geigerzähler, Seismograph fürs Heute, Folk ist Wegweiser, hat Spitzen und Forderungen für die Zukunft. Folk mit Lied...

Danceperados . Whiskey – you are the devil!    www.danceperados.com Die CD bringt Feuer und Romantik, Tanz, Lied und Musik. Petr Pandula hat Micheal Donnellan als...

In der Folkszene tut sich viel. Es gibt jetzt Auftritte in Mengen, Feste und Touren finden wieder statt, viele CDs erscheinen und auch viele Folkfreundeskreise treffen sich wieder. Es hat aber auch...

Wolfgang_Hempel_90_Jahre_2911.21.jpg  WOLFGANG HEMPEL zum 90.ten Geburtstag Die Jugendbewegung in Minden in Westfalen von 1909 bis 1962 Nr. 23 Schriftenreihe des Mindener Kreises Spurbuchverlag.de Die Gestaltung ist von...

Die FMs sind die Folkbands, -Künstler und Verlage, mit denen regelmäßig und intensiv zusammen arbeiten, kooperieren. Viele Bands sind auf sich allein gestellt, müssen Verkauf...

Brassens Foto2 1966Beitrag zum 100. Geburtstag von Georges Brassens Wenn wir an französische Chansons denken, fallen uns vermutlich zunächst Édith Piaf (Je ne regrette riens), Gilbert Bécaud (Natalie) oder Jacques...

Andries Boone – T.I.M.E.L.A.P.S.E

Andrie_Bonne.png

Ein bemerkenswertes Instrumental-Album mit einem unverhofften Star: der Accordina. Sie ist eine Kreuzung aus Knopfakkordeon und Mundharmonika, so etwas wie eine aus Holz gefertigte Melodica, die seitlich angeblasen wird. Andries Boone spielt sie meisterhaft und ausdrucksstark in einer Weise, die mich an den großen Toots Thielemans (Jazz-Mundharmonika) erinnert.

Ihre klaren, langgezogenen Töne kombiniert Boone mit Mandoline und Piano, ebenfalls selbst gespielt. Gäste an Bass und Waldhorn sorgen mit dafür, dass in ganz unterschiedlicher Klangerzeugung mehrere Oktaven wirkungsvoll und wohltönend abgedeckt sind. Dieses zweite Soloalbum des belgischen Komponisten entstand in der Corona – Zeit und hat entsprechend einen melancholischen Grundton. Es würde sich durch seine emotionale Qualität gut als Filmmusik eignen.

Wie im Zeitraffer (Timelapse) begleiten die zehn Titel durch einen Tag, vom Sonnenaufgang bis tief in die Nacht, mit wechselnden Stimmungen, aber bruchlosen Übergängen. Man kann sich gut menschenleere Landschaften dazu vorstellen. Mehrere Melodiestränge umspielen einander, wobei die Rollen wechseln. Der Sound verbindet Einflüsse von Folklore bis zu moderner Filmmusik, mal ruhig, mal aktiv und swingend. Die wie eine Balalaika tremolierende Mandoline verweist auf Osteuropäisches, das Piano auf die Klassik. Mit leichten jazzigen Disharmonien wird die Musik nie zu glatt oder plakativ. Ich hoffe, dass Andries Boone aus der Rolle des Geheimtipps herausgeholt wird und die verdiente internationale Anerkennung findet.

www.andriesboone.com

(küc)

Spurbuch verlag Prospekt November 2020.jpg EBY mailte mir, als Mitglied des Mindener Kreises zur Gesundheit am 6.11.20: Liebe Mitglieder des Mindener Kreises, die alten Römer haben das Prinzip mens sana in corpore sano...

Liebe Freundinnen und Freunde des Heidbarghofes ! Hier kommt der Newsletter des Heidbarghofes für die Monate August und September 2021 im Heidbarghof. Die gute Nachricht ist, dass wir wieder...

Belgische CD

Eine neue CD von Guido Belcanto wird immer mit Herzklopfen erwartet, und diese jedenfalls erfüllt alle Erwartungen! Auf dem Cover sehen wir den Meister im Unterhemd in einem ziemlich heruntergekommenen Zimmer auf dem Bett sitzen, müde sieht er aus, scheint nicht zu wissen, wie es weitergehen soll. Aber keine Angst, das Bild ist wie eine Illustration zum traurigen Lied über den Sänger Antoine, der auf einer Parkbank endet.

Im Original war das ein Lied von Townes Van Zandt, und bei den übersetzten Liedern auf der CD finden wir auch einen Titel von Bob Dylan und den alten Ohrwurm „Windmills of my mind“, auf Flämisch viel schöner: „In de kronkels van mijn geest“.

Ja, und die „Ghostriders in the sky“, und zur Melodie von „The Banks of Pontchartrain“ eine ergreifende Ballade über die Liebe zur „Meisje von het Meetjesland“, die Liebe endet so unglücklich, wie das nur bei Guido Belcanto passieren kann, aber der Sänger würde so ungefähr alles geben, um noch einen einzigen Tag mit ihr zusammenzusein.

Es ist aber längst nicht alles so melancholisch – wer auf dem Misthaufen des Lebens Rosen züchtet, kann schließlich kein Pessimist sein. „Rozen op de mesthoop van het leven“ ist ein weiteres umwerfendes Lied auf diesem umwerfenden Album!

Guido Belcanto: In de kronkelen van mijn geest“, Starman Records, www.starmanrecords.com (GH)

Spieglein, Spieglein an der Wand…wo ist das schönste Folkfest im ganzen Land ? „ Das Sommer-Folkfest der Wandervögel auf dem Rabenhof in Lüttenmark ist das schönste hier,…aber über den sieben...

Liebe Freunde, die Zeit der corona-bedingten Konzertabsagen ist leider noch nicht vorbei. Von mehreren Kolleg:innen und Veranstaltern haben wir gehört, dass Konzerte abgesagt  mussten...

ist ein Liedermacher aus den USA, seine neue CD ist live auf New Island aufgenommen und laut Pressetext der Höhepunkt seines bisherigen Schaffens.

Singkreis300graum.jpg VIGNETTE VON KRISCHAN ---- Singen gemeinsam LIEDER & RECHTE UNTER WANDERVOGEL E.V.  www.wandervogel.info HABEN WIR EINE GROßE ZAHL VON LIEDERN FUND TÄNZEN, TEILS MIT NOTEN UND...

Wirklich schon fünf Jahre ist es her, dass von Salif Keita eine neue CD auf den Markt kam?

  kurz & bündig verlag gmbh  Laufenstrasse 33  CH-4053 Basel  info@kurz-und-buendig-verlag .com Cover zur aktuellsten biografie bei kurz &amp...

Christophe Bourdoiseau: Migrant, https://christophebourdoiseau.com/ (GH)

Französische CD

Das Richtige für die Älteren unter uns, die früher Moustaki gehört haben und später nie wussten, woher Infos über neuere Entwicklungen in Frankreich nehmen. Dass ein Lied auf der frisch erschienenen CD von Christophe Bourdoiseau „Solitude“ heißt, nimmt natürlich sofort dafür ein. Aber wir wollen die Vergleiche nicht zu weit treiben. Christophe Bourdoiseau, geboren in Maastricht (was in seinem musikalischen Wirken aber leider keine Spuren hinterlassen hat), aufgewachsen in Mailand und Paris, wohnt heute in Berlin. Er schreibt fast alle seine Lieder selbst, auf Französisch, klar, wenn er auch gern mal Brocken aus anderen Sprachen einmischt. Themen sind Heimweh und Migration, wunderschön seine Huldigung an das Pariser Viertel seiner Kindheit, „O ma banlieue“. Freundschaft ist wichtig in seinen Texten, sei sie für wenige Tage oder für immer, Begegnungen in der Fremde, unter Exilierten, ob die nun freiwillig dort sind oder weil ihnen nichts anderes übrigblieb (interessant ist, dass Begegnungen mit den Einheimischen in seinen Liedern keine Rolle spielen, vielleicht hebt er sich das für den nächsten Silberling auf). Ergreifend „Nana“, über die Hauptperson aus Emile Zolas gleichnamigem Roman. Ein Album also mit vielen Facetten und einfach und unbedingt hörenswert! Christophe Bourdoiseau: Migrant, https://christophebourdoiseau.com/ (GH)

Mundarten „Lieber a Laus em Kraut, als gar koi Fleisch“ „Kartüffelsupp is beter as nix.“ Die schwäbische Folkzeitschrift „Heimatpfleger“ hat mit ihrer neuen Ausgabe Okt. 2020 Mundart zum Thema...

CD_Cordes_Y_Butons_-_Vivanda.jpg

Cordes Y Butons – Vivanda

Mit Zither, Geige, steirischer Harmonika und teils mehrstimmigem Gesang haben die drei MusikerInnen hier eine CD eingespielt, auf der 12 Titel über 43 Minuten mit teils vertrackten Rhythmen, teils ganz ruhigen Liedern abwechslungsreiche Stimmungen erzeugen.

Einiges klingt durchaus nach Einflüssen vom Balkan her, einiges scheint doch typisch für die Region Steiermark und Tirol zu sein. Es sind nicht alle, aber doch überwiegend Eigenkompositionen.

2021001/LC 50474

v-zero

Otto Groote + Martin Czech: Lieblingslieder Lieblingslieder: Wie ist dieses Projekt entstanden? Irgendwann im Jahr 2004 bin ich zum ersten Mal Otto Groote begegnet, dies war auf der monatlichen...

In Zeiten der Massenkultur, der Digitalisierung und von Corona wird es immer schwieriger, Verbände ehrenamtlich zu leiten, insbesondere, wenn sie hunderte, wenn nicht gar tausende an Mitgliedern...

download.jpg

Galileo-mc.de

Zusammen mit ihrem Quartett bringt die Sängerin eine gute, klischeefreie Auswahl von romanischem Folkvom Mittelalter bis heute. Dazu Romalieder und rumänische Doina. Dazu mit Lieder von Jacques Brel, und Donizetti, Lied aus Neapel, Kastilien, Portugal, Frankreich, Talien.

Begleitet mit Cimbalon, Hirtenflöte Bandoneon, Gitarre und Bass haben ihre Lieder einen weichen, sehnsuchtsvollen und doch freudevollen Klang, der sicheinprägt.

IMG_1836.JPGRABENTÄNZER 22 JAHRE - WIR HABEN GEFEIERT  VIELE, WENN SIE WÜSSTEN, WIE SCHÖN ES WAR, WÄREN GERN GEKOMMEN, DABEI GEWESEN. 22. Geburtstag der Rabentänzer 14.7.22 auf dem Rabenhof in...

free dirt

www.galileo-mc.de

Ralph McTell 4.jpg Seine Karriere umspannt mehr als fünf Jahrzehnte, unzählige Aufnahmen begleiten seinen musikalischen Weg. Als einziges Konzert in Deutschland war das Kulturhaus Lüdenscheid mit fast 600 Zuschauern...

Der wandervogel ev bietet Liederheft- und Tanzmusik-Reihen:  1. feuerfunken  2. toppenstern 3. Bigbandmappe. Die und Ordner Hefte sind für Wandervögel bestellbar.  - Liederjäger...

download.jpg

Galileo-mc.de

Jota Martinez mit dem Ensemble Alfonsi spielt Maus aus der Zeit Alfonsos den 10, dem Weisen. Mit originalgetreuen Instrumenten aus dem 13. Jahrhundert zum Ruhm der Heiligen Maria.

15 Jahre wurde an der CD gearbeitet. Instrumente wurden nachgebaut, Musiken gesammelt und weitere im alten Stil dazu gestaltet Es wurde eine wunderbare Musik mit großen Klangqualitäten, wie es sie auf diese Art meines Wissens bisher nicht gibt. Gewisse Ähnlichkeiten bestehen zu Orffs Carmina Burana. Eine bedeutsame CD!   ***** 5 FM-Sterne

USommer_20201.jpg. Endlich wieder live-Musik Open Air! Corona-bedingt wurde nur die Fläche gewechselt. Statt vor den gemauerten Treppenstufen stand der Bühnen-Container nun auf dem Dach der Tiefgarage, direkt vor...

From Napolito belo Horizonte

Antonio Onorato & Toninho Horta

Galileo-mc.de

Zwei Gitarristen, die wunderbare Stücke zum Klingen bringen. Herrliches zweistimmiges Spiel, zum Träumen, zum Arbeiten, zum Wohlfühlen, zum Tanzen, zum Einschlafen. Eine CD, die ich immer wieder hören kann. H

IRLJ8956.jpg Das Folkmagazin hat sich entwickelt. Was meinst Du dazu? Was macht Ihr Swattenbeker Danzlüüd jetzt, wo das Tanzen mal wieder verboten ist? Von Margrit in Hamburg habe ich gerade gehört, dass...

Kilmainham Gaol – Informationen und Öffnungszeitenvon Almut Kückelhaus Hintergrund:  Von Null auf Kult in wenigen Jahren: kaum ein anderes irisches Lied hat eine solche Karriere gemacht. 1979 von Pete St.John geschrieben, haben es nach...

Whistle_b2.jpgTin Whistles aus Holz – geht das? .  Wie der Name sagt, wird die Tin Whistle grundsätzlich aus Metall hergestellt. Hauptgrund dafür dürfte sein, dass sie dadurch recht preiswert hergestellt...

Jack Poels kommt aus der Provinz Limburg und schreibt und singt in seinem heimischen Dialekt – der aus den niederländischen Dialekten herausragt: Ein Freund, der sich an der Uni Amsterdam immatrikulieren wollte, wurde dort freundlich begrüßt: „Sie sprechen aber schon gut Niederländisch, bestimmt lernen Sie es auch noch richtig.“ – Wenn es beim ersten Hören als fremd klingt, nicht verzagen, außerdem sind alle Texte im Beiheft abgedruckt. Und für Leute vom Niederrhein klingt vieles vertraut, allein schon die Sprachmelodie.

Jack Poels tritt auch mit der Band Rowwen Hêze auf, hier nun also Solo, es ist seine zweite Solo-CD (die erste haben wir hier beim FM verpasst, Skandal!). Auf dem Cover sieht er aus wie ein Landedelmann, und so klingt er auch, höflich, verbindlich, sanft, irgendwie ländlich. Und doch erinnert sein Gesang auch an den frühen Degenhardt! Er hat alle Texte selbst geschrieben und tritt hier auch als Übersetzer in Erscheinung. Ein Lied über einen alten Luftpostbrief (dünnes, brüchiges Papier) ist im Original von Jeff Tweedy, das Lied über die Morgensonne („Ochtendzon“) stammt von Ron Sexsmith. Jack Poels müssen wir uns merken, ein wunderbarer Geschichtenerzähler aus einem an großen Liedermachern wirklich nicht armen Land. Jack Poels: II. Snowstar Records, www.jackpoels.nl (GH)

FRIEDEN_VÖLKER.jpgHIER DEMNÄCHST: UNSERE ZUKUNFT . .   FOLKIE & WANDERVOGEL Zum 1.7.2022 ist Ausgabe 125 des "Wandervogels" erschienen unter www.wandrvogel.info Wir feierten geraden 22 Jahre der...

To Rory
Acoustic Tribute to Rory Gallagher
www.stotzem.com

vff_logo2003_Kopie.jpg.  Endlich wieder Venner Folkfestival ! 18 Bands sind am Muttertagswochenende dabei. Günter Gall feiert sein 50. Bühnenjubiläum. Ostercappeln-Venne. Das 24. Venner Folkfestival...

Niederländische CD

JW Roy ist ein Liedermacher aus der niederländischen Provinz Brabant, der bei uns bei weitem nicht so bekannt ist, wie er das verdient hätte (das gilt natürlich für viele seiner Landsleute, seufz). Er hat eine Vorliebe für Countrymusik, hat mit vielen Größen von dort gearbeitet, auf dieser CD aber bleibt er der heimatlichen Scholle verbunden und besingt sein Heimatdorf. Kouwe Kermis, das bedeutet, „kalte Kirmes“, im übertragenen Sinn etwas, was total schief läuft, aber von der Kirmes in JW Roys Heimatdorf Knegsel lässt sich das wirklich nicht sagen.

Die Kirmes am zweiten Sonntag im September war in seiner Kindheit der Höhepunkt des Jahres, und nichts kommt dem Gefühl der Freiheit gleich, das oben auf der großen Schaukel entsteht. In späteren Jahren kamen die Besuche in der Dorfkneipe dazu, die Musik aus der Musikbox, aber auch die echte Kirmesmusik, die in einigen Stücken im Hintergrund anklingt. Die CD liegt einem wunderschön gestalteten Buch bei, mit allen Texten, vielen alten Kirmesfotos, JW Roys Erinnerungen und Geschichten zum Thema.

In den Liedern geht es nicht nur um Nostalgie, immer wieder werden die Bezüge zur heutigen Welt hergestellt, und es wird nicht behauptet, damals sei alles nur wunderbar gewesen. Ein besonderer Höhepunkt des Albums ist das Duett „Kom maar bij mij“, das er zusammen mit der auf Französisch singenden Kollegin Fleur aus dem Nachbardorf Vessem bringt.

JW Roy: Kouwe Kermis, Selbstverlag, 27,50. https://jwroy.nl/webshop/ (GH)

Verstorben Aenne Goldschmidt-Michel Aene, die das Handbuch des Deutschen Volkstanzes in der DDR herausgab ist hundtjährig am 24.1. 2020 in Basel verstorben. Danke, Aenne!

m_CD_K_Göttlichova_-_Zimnice.JPG

Katheřina Göttlichová – Zimnice.  2664584-2 Indies Scope. v-zero

Zusammen mit dem Kontrabassisten Petr Tichy, dem Keyboarder David Göttlich und Jan Balcar hat Frau Göttlichová eine leider etwas kurze CD (nur 38 Minuten) produziert, in der slawische und spanische bzw. Latin-Elemente ganz harmonisch mit Jazz und Folk zu einer Art Weltmusik verschmelzen. Das dabei zum Einsatz kommende Instrument Nyckelharpa, ein vielsaitiges Streichinstrument mit Wurzeln im Mittelalter, der Multiinstrumantalistin Göttlichovás momentanes Lieblingsinstrument integriert sich dabei sehr unauffällig – könnte auch Geige oder vergleichbares Streichinstrument sein.

Nach der 2018 erschienenen Cd „O Ptácich A Rybách“, die es in den World Music Charts Europe bis auf Platz 3 geschafft hatte, ist es die 2. in Eigenregie aufgenommene CD der Mitgründerin der Mittelalter-Folk-Formation BraAgas.

Sehr gelungene Scheibe, was allerdings etwas stört, ist, dass einige Stücke etwas unvermittelt enden.

2664584-2 Indies Scope. v-zero

Nun, da die Feste abgesagt sind und Gruppentreffen kaum stattfinden, wird der Tag von vielen im engsten Familienkreis gefeiert. Dabei wünsche ich Euch viel Freude und wunderbares Gelingen. Wer...

COVER-web-version-2.jpg

www.Galileo-mc.de

www.muziekpublique.be

Amer inÄt Veld, Marieke Werner und Vanessa Diaz Gil singen und spielen, Mateusz Macharek, Bass und Francisco Leal Vázquez, Trompete, begleiten die drei Frauen.

Beibuch mit Texte in Französisch, Englisch und Flämisch, Liedtexte meist in Spanisch.

Musik und Texte von Sura Solomon, Amber in’t Veld und Marieke Werner.

Die melancholischen Lieder mit verwundbaren Inhalten aus der Slam Poesie haben einen feministischen, transkulturellen Hintergrund mit israelischen Traditionen.-

VOLKSMUSIK ist ein guter Teil der Folklore. In Bayern, Österreich und Thüringen wird Volksmusik auch hoch gehalten. In Österreich tgibt es die großartige Zeitschrift „Der Vierzeiler“ vom Steirischen...

Les Nomades de la Lande: À 8 milles des hautes terres, https://www.facebook.com/lesnomadesdelalande/ (GH)

Les Nomades de la Lande singen auf Französisch, geizen mit Infos und gehören zu denen, die kreativ gestylte, aber so gut wie unleserliche Beihefte lieben.

Bretonischkenntnisse sind eine Hilfe, ein Tonton Kernialen weist auf einen bretonischen Onkel hin, wie auch die Erwähnung des wunderschönen Ortes Maëlwinn (auf Französisch sehr viel weniger schön: Melgvin) in Finistère, Bretagne.

Und die Insel, von der im Titel die Rede ist, ist Hoëdic.

Sehr schön, bretonisch klingen sie aber nicht, sondern eher US-folkig, oder als ob sie aufmerksam bei Altmeister Graeme Allwright gelernt hätten. Also wunderschön und vielseitig.

Bandmitglied Ludo schreibt fast alle Texte selbst, ein anderer stammt von Charles Baudelaire,

neben den schmissigen Folkklängen gibt es Abstecher in den Rap, eine Menge von Instrumenten ist zu hören, und das alles ist schön und gut zu hören.

Les Nomades de la Lande: À 8 milles des hautes terres, https://www.facebook.com/lesnomadesdelalande/ (GH)

Maglestenen_Foto2.pngWeihnachtspolska der Trolle Vor einigen Jahren hatte die Kalmar Spelmanslag (Verein der Spielleute in Kalmar, Småland) eine weitere CD herausgegeben. Sie trägt den Titel „Hundra procent Strömberg“...

LYDT_Bonne_Nouvelle.jpg

Les Yeux d'la Tête  -  Bonne Nouvelle                                                    (www.leyuexdlatete.fr)

Frankofone Musik ist -von einigen wenigen Ausnahmen abgesehen- nicht so wirklich meins. Trotzdem: Ohren auf! Hier haben wir eine absolut gelungene Mischung aus Swing, Balkanbeats, Chanson, Walzer und Rock, von allem ein bisschen. Dies ist das fünfte Album der Band um Benoit Savard und Guillaume Jousselin. Die Musik ist energiegeladen, mal aber auch lässig dargeboten, dann wieder im Up-Tempo; gute Partymusik besonders für Balkan-Fans. Mit Folk im engeren Sinne hat das Ganze weniger zu tun, eher mit treibender Pop-Rock-Polka-Party. Und die Instrumente sind perfekt beherrscht, der Gesang überzeugend. Was also will man mehr? Mein Favorit: „Mourir sur scene“

Frankofone Musik ist -von einigen wenigen Ausnahmen abgesehen- nicht so wirklich meins. Trotzdem: Ohren auf! Hier haben wir eine absolut gelungene Mischung aus Swing, Balkanbeats, Chanson, Walzer und Rock, von allem ein bisschen. Dies ist das fünfte Album der Band um Benoit Savard und Guillaume Jousselin. Die Musik ist energiegeladen, mal aber auch lässig dargeboten, dann wieder im Up-Tempo; gute Partymusik besonders für Balkan-Fans. Mit Folk im engeren Sinne hat das Ganze weniger zu tun, eher mit treibender Pop-Rock-Polka-Party. Und die Instrumente sind perfekt beherrscht, der Gesang überzeugend. Was also will man mehr? Mein Favorit: „Mourir sur scene“

Eine gute Nachricht: Von White Eagle (Weißer Adler), Hopi Indianer, Nordamerikanischer Stamm Dieser Moment, den die Menschheit gerade erlebt, kann als Pforte oder Loch betrachtet werden. Die...

Linde Nijland ist bekannt als Interpretin der Lieder von Sandy Denny – dass sie selbst auch als Liedermacherin brilliert, wussten viele von uns bisher noch nicht. Der Beweis ist nun da: Sie kann’s. Die frischerschienene CD „Ten Years“ bringt mit wenigen Ausnahmen Lieder aus Linda Nijlands eigener Feder. Die Titel lassen es ahnen: Die Sängerin schreibt Stücke, die zu ihrem traditionell beeinflussten Stil passen: „My man is out a-sailing“, „Fishermen“, „The island“.

Dazu kommt das traditionelle „Tiny Sparrow“, in dem vor treulosen Männern gewarnt wird, und das zwischen Hoffnung und Verzweiflung schwankende „Was it you“ des 2010 verstorbenen englischen Songwriters Ewen Carruthers.

Linde Nijlands Stimme wäre stark und klangvoll genug, um die CD a-capella zu tragen, aber durch ihre Studiogäste –

allen voran Bert Ridderbos, der auf einer Vielzahl von Instrumenten brilliert – wird die CD ganz einfach perfekt.

Linde Nijland: Ten Years, Linden Tree Records, www.lindenijland.nl (GH)

19.3.2020   11,00 h Liebe Freunde, liebe Wandervögel, liebe Folkies, liebe Kollegen, hallo Interessierte Es ist wichtig, gegen jede Panik zu sein. Panik führt nur zu unkontrolliertem...

lydieauvray_air-de-decembre_cover_3000px159x159FM_358_-_24.11.21.jpg

LYDIE AUVRAY

Air de Décembre

Westpark Music

Diese Winter-CD der großen Akkordeon- und Musette-Meisterin ist ein Erlebnis. Mit ihrer Band entschloss sie sich, jetzt in düsteren Pandemiezeiten zu winterlichen Musiken. Teils etwas melancholisch, teils fröhlich, immer freudebringend.

Themen 13 Stücke sind: Sibirien-Expres, Schlittenfaht, A la Clairefontaine, Valse d`hiver, Blumen im Sturm, Wintr Solstice, aber auch Scarborough Fair, Satisfaction und andere.

Lydie hat ihre Freunde Eckes Malz, Markus Tiedemann und Jörg Fuhrländer dabei, die großartige Musikanten sind. So entstand dieses Album mit leisen und lauten, mit fröhlichen und winterlich ruhigeren Melodien, das den Winter verschönt und erträglicher macht.

DSC00336.JPGDie Urgruppe der Elbraben kam aus dem Wandervogel und ihm nahen Gruppierungen. Es war ca. 1986 vor der Wende, als wir von der Folktanzband Elbraben ein paar Einzeleinladungen zum Leipziger...

P1050059.JPG Foto (Band „Fragile Matt“) Internationale Mischung: Andrea Zielke (AUS), David Hutchinson (IRL) und Katja Winterberg (D). (Foto: Finn Reichenbach) Irish Folk zwischen Kirchenglocken von Peter...

Die Quadratur des Kreises ist möglich. Jedenfalls in der Musik- manchmal. Und die scheint hier gelungen, denn das erste Stück auf der CD ist nicht traurig-melancholisch, wie es dem Fado zugeschrieben wird, sondern kommt frisch und fast fröhlich daher.

ELBRABEN-Rabe Kopie.jpg BERICHTE FM   Erlebnisberichte, Folkurlaube, Folkfahrten, Konzerte, Sonstige   Du kannst auch Erlebnis-Berichte fürsFM mailen oder selbst setzen.  0152 2198 3817 ...

20220410_155137.jpeg ENDLICH WIEDER TANZEN > Unser Tanzfest 5 + 2 IN SWATTENBEEK Am Sonntag 10.4.2022 konnten wir endlich unser in 2020 verschobenes > Tanzfest nachholen. So haben wir nicht unser...

Zarabi

www.galileo-mc.de

Naumburger Nächte mit Zydeco Annie am 30.07.2022 im Domgarten - „Rendez-vous à New Orleans“ Mit ihrem aktuellen Programm „Rendezvous à New Orleans“ gastier7en Zydeco Annie + Swamp Cats am...

Past the Gates  

www.cpl-music.de

Mühleninsel_FotoWolfgangBehnke.jpg24. Venner Folk Frühling - Endlich wieder Festival! Endlich wieder Venner Folk Frühling! Das war von den zahlreichen Besuchern in diesem Jahr besonders häufig zu hören. Und sie feierten ihr...

De Folkmokers  - Folkmusik aus aller Welt - in den Hüttener Bergen - SH

www.folkmokers.de, Sabine Lempelius, 04354 - 809 033

mdc026.jpg

galileo-music.de

Sechs Musiker, die mit mehrstimmigem Gesang, schamanisch ausdrucksvollen Formeln, Perkussion mit Bass und Tamburin Hörer verzaubern. Tradition und Zeit vereinen sich. Wer die Urtöne des Zentralmassivs in Frankreich kennt, der wird vertraute Töne hören und gleichzeitig exotisch berührt werden. Wie die Sechs so mit ihren Stimmen arbeiten, dass sie fast ohne Instrumente aus kommen, ist bewundernswert.

Unterkategorien

PORTRÄT, FESTIVALS, KONZERTE, TANZEN, SINGEN, MUSIZIEREN, LÄNDER

ABSAGE EINLADUNG ZUM WINTERTREFFEN VOM MO. 29.11. – SO. 5.12.21

(Wochenende 3.-5.12., Waldweihnacht am Sa. 4.12., 3. Bundestreffen 2021)

35 Plätze – 29 sind noch frei. Anmeldung ist umgehend zu empfehlen. Die Platzzahl begrenzen wir. Melde Dich/Euch am besten gleich an bis spätestens 31.10. 0152 2198 3817.

In der Winterwoche bereiten wir das Treffen vor und üben neue Lieder ein und singen sie mit Musikanten ein.

Die meisten kommen zum Wochenende am Freitag. Mehrere kommen nur am Sonnabend um 15 Uhr zur Waldweihnacht.

Wer um 15 Uhr am Sonnabend kommt, tritt in den kerzengeschmückten Rabensaal, erhält das große Noten-Winterliederheft des Wandervogels 2021.

Nach der herzlichen Begrüßung werden die Instrumente gestimmt, es gibt heißen Yogitee, mitgebrachte Nusskekse, und es wir singen unsere Waldweihnachtslieder.

Dann wandern wir mit Laternen zum nahen Wald und schmücken unseren Tannenbaum, singen, sprechen Gedichte und erzählen vom Tannenbaum, von der Natur, von Sternen, Kindern und vom Frühling der Hoffnung. Im Kreis schreiten wir unseren Baumtanz um die Tanne. Im Rabenhof erwartet uns Tschaiduft und die Festtafel im wohligwarmen Rabensaal. Nach dem Essen gibt es die Tschaizeremonie, Geschichten, Musikstücke und Lieder.  Wir singen, bis die Nahewohnen nach der Elfenstunde aufbrechen und singen meist bis nach Mitternacht.

Das Fest ist so tiefgehend, dass viele von Weither anreisen, auch für unseren Bund und wegen unserer Freundschaften,.

Gratis ist das Treffen für Referenten, Kinder, Jugendliche, Erstbesucher auf dem Rabenhof und die schon Montag Anreisenden, die vorbereiten. Für alle anderen Kostet das Treffen €20 für Übernachtungen und den Bund per Überweisung im voraus, Zahlung vor Ort € 30. Leckereien für Festtafel, Verpflegung, Bettwäsche mitbringen.

Liebe Grüße und horrido!  monija und hedo   

Du kannst per Überweisung incl. Versand bestellen:

Aufnäher, Aufkleber je € 2,50

Halstuch grünrotgold € 10

Liederbuch hedos lieder 1 € 15

Liederhefte: Winter, Platt& Mecklenburg, Frühling, Mittsommer, Erntefeuer je € 5 z. internen Gebrauch.

Für Wandervögel: kleiner Goldgreif oder großer Goldgreif je € 10

Bundesliste mit Telefon- und Mailadressen per Mail.

Die Termine 2022:

Mo. 07.03.-So.13.03. BUNDESTREFFEN 1 Gesprächs-, Lieder- und Musikwoche

Mo. 06.06.-So.12.06. BUNDESTREFFEN 2 FFF Frühjahresfolkfest Lüttenmark und Wandervogelmaien

Mo. 05.09.-So.11.09. BUNDESTREFFEN 3 HFF Herbst-+Erntefolkfest Lütttenmark und Wandervogelernte

Mo. 28.11.-So.04.12. BUNDESTREFFEN 4 WWW Winterliederwoche zur Waldweihnacht.

Unter www.wandervogel.info ist die Tageszeitung des Wandervogels zu lesen.

Lieder, Tänze, Noten, Lernen, Aktionen von Mitarbeitern,
GESCHICHTE, FOLKANNONCEN
NEWS VON FESTEN, FREUNDEN, BANDS, REGELMÄßIGES, JUBILÄEN,TRAUER ETC.

ABSAGE   EINLADUNG ZUM WINTERTREFFEN VOM MO. 29.11. – SO. 5.12.21

(Wochenende 3.-5.12., Waldweihnacht am Sa. 4.12., 3. Bundestreffen 2021)

35 Plätze – 29 sind noch frei. Anmeldung ist umgehend zu empfehlen. Die Platzzahl begrenzen wir. Melde Dich/Euch am besten gleich an bis spätestens 31.10. 0152 2198 3817.

In der Winterwoche bereiten wir das Treffen vor und üben neue Lieder ein und singen sie mit Musikanten ein.

Die meisten kommen zum Wochenende am Freitag. Mehrere kommen nur am Sonnabend um 15 Uhr zur Waldweihnacht.

Wer um 15 Uhr am Sonnabend kommt, tritt in den kerzengeschmückten Rabensaal, erhält das große Noten-Winterliederheft des Wandervogels 2021.

Nach der herzlichen Begrüßung werden die Instrumente gestimmt, es gibt heißen Yogitee, mitgebrachte Nusskekse, und es wir singen unsere Waldweihnachtslieder.

Dann wandern wir mit Laternen zum nahen Wald und schmücken unseren Tannenbaum, singen, sprechen Gedichte und erzählen vom Tannenbaum, von der Natur, von Sternen, Kindern und vom Frühling der Hoffnung. Im Kreis schreiten wir unseren Baumtanz um die Tanne. Im Rabenhof erwartet uns Tschaiduft und die Festtafel im wohligwarmen Rabensaal. Nach dem Essen gibt es die Tschaizeremonie, Geschichten, Musikstücke und Lieder.  Wir singen, bis die Nahewohnen nach der Elfenstunde aufbrechen und singen meist bis nach Mitternacht.

Das Fest ist so tiefgehend, dass viele von Weither anreisen, auch für unseren Bund und wegen unserer Freundschaften,.

Gratis ist das Treffen für Referenten, Kinder, Jugendliche, Erstbesucher auf dem Rabenhof und die schon Montag Anreisenden, die vorbereiten. Für alle anderen Kostet das Treffen €20 für Übernachtungen und den Bund per Überweisung im voraus, Zahlung vor Ort € 30. Leckereien für Festtafel, Verpflegung, Bettwäsche mitbringen.

Liebe Grüße und horrido!  monija und hedo   

Du kannst per Überweisung incl. Versand bestellen:

Aufnäher, Aufkleber je € 2,50

Halstuch grünrotgold € 10

Liederbuch hedos lieder 1 € 15

Liederhefte: Winter, Platt& Mecklenburg, Frühling, Mittsommer, Erntefeuer je € 5 z. internen Gebrauch.

Für Wandervögel: kleiner Goldgreif oder großer Goldgreif je € 10

Bundesliste mit Telefon- und Mailadressen per Mail.

Die Termine 2022:

Mo. 07.03.-So.13.03. BUNDESTREFFEN 1 Gesprächs-, Lieder- und Musikwoche

Mo. 06.06.-So.12.06. BUNDESTREFFEN 2 FFF Frühjahresfolkfest Lüttenmark und Wandervogelmaien

Mo. 05.09.-So.11.09. BUNDESTREFFEN 3 HFF Herbst-+Erntefolkfest Lütttenmark und Wandervogelernte

Mo. 28.11.-So.04.12. BUNDESTREFFEN 4 WWW Winterliederwoche zur Waldweihnacht.

Unter www.wandervogel.info ist die Tageszeitung des Wandervogels zu lesen.

   

aktuelle Beiträge

   

aktuelle Veranstaltungen & Termine

Keine Veranstaltungen gefunden
   
© Copyright © 2020 ALLROUNDER © folkmagazin.de. Alle Rechte vorbehalten. Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

FM Mitarbeiter-Login