FM Sonstiges

GESCHICHTE, FOLKANNONCEN

MITARBEITERBRIEF FM 354 + wv 117.    27.2.2021

LIEBE FREUNDE, LIEBE MITARBEITER

Ich freue mitteilen zu können, dass es mit FM + wv trotz Corona und persönlichen Schwächen weiter geht.

Mit den Artikeln und Rezensionen läuft es gut. Es könnten mehr Artikel sein. Die Coronakrise vermindert das sicherlich.

Aber allgemeine Folkbetrachtungen zu den Traditionen und Szenen der Länder, der Instrumente, der Künstler könnten gern mehr sein.

Ich bitte um Antwort zu:

  1. FM 355 und wv 118 kommen am 1.5.2021. Bis dahin brauche ich Deine weitere Beiträge.
  2. Was kommt von Dir an Artikeln?
  3. Bitte fügt die Cover-Fotos in jpg oder jpeg bei.
  4. Ich brauche: fürs FM 354 und den Wandervogel 117 Titelgruppen, Bands, gute Fotoaufnahmen. Steuerst Du das bei?
  5. Bei Rezensionen schreibe bitte dazu zu welcher FM-Rubrik, welchem wv-Thema, oder welchem Land sie passen.
  6. Bitte setze in Artikel und Rezensionen mehr Absätze. Internet bietet und Platz genug, anders als früher beim Druck.

Technisch wollen wir noch verbessern, dass Videos, Links, Lieder leicht integriert werden können.

Wir bieten Annoncen bzw. Werbebanner zur Finanzierung der Zeitschriften (Internet, Programme etc.) Erst einmal E 20 pro Annonce für 2 Monate. Je FM bzw. wv.

Bisher hat sich noch kein Mitarbeiter eingeklinkt und selbst Artikel gesetzt. Das ist ganz leicht. Ich kann es erklären. Das Zögern kann ich auch verstehen, weil so etwas bisher nicht üblich war.

Leider kann ich auf dem linken Auge nun doch nicht lesen. Und meine persönliche Leistungsfähigkeit für Haus, Familie, Einkauf, mein 2. Liederbuch, FM und WV beträgt nur noch höchstens 5 Stunden am Tag. monija ist im Krankenhaus und wird künftig eingeschränkt sein. Deshalb kommen weitere Aufgaben auf mich zu. Mein Angebot besteht weiter, die beiden Webseiten in andere Hände zu geben bzw. Dich selbst einzuklinken. Den Code dafür schicke ich dir dann gern.

Ich freue mich, wenn ich von Euch, von Dir in Kürze höre.

Liebe Grüße, gute Gesundheit und hal di fuchtich!

Dein und Euer hedo

  1.  Web auf ganz einfach setzen kannst.

Technisch wollen wir noch verbessern, dass Videos, Links, Lieder leicht integriert werden können.

Wir bieten Annoncen bzw. Werbebanner zur Finanzierung der Zeitschriften (Internet, Programme etc.) Erst einmal E 20 pro Annonce für 2 Monate. Je FM bzw. wv.

Bisher hat sich noch kein Mitarbeiter eingeklinkt und selbst Artikel gesetzt. Das ist ganz leicht. Ich kann es erklären. Das Zögern kann ich auch verstehen, weil so etwas bisher nicht üblich war.

Leider kann ich auf dem linken Auge nun doch nicht lesen. Und meine persönliche Leistungsfähigkeit für Haus, Familie, Einkauf, mein 2. Liederbuch, FM und WV beträgt nur noch höchstens 5 Stunden am Tag. monija ist im Krankenhaus und wird künftig eingeschränkt sein. Deshalb kommen weitere Aufgaben auf mich zu. Mein Angebot besteht weiter, die beiden Webseiten in andere Hände zu geben bzw. Dich selbst einzuklinken. Den Code dafür schicke ich dir dann gern.

Ich freue mich, wenn ich von Euch, von Dir in Kürze höre.

Liebe Grüße, gute Gesundheit und hal di fuchtich!

Dein und Euer hedo

Das Konzept des Heftes :

Titel: Sandy - Alexander Wolfrum

IHR FINDET UNS UNTER:

1. Wandervogelbund - Facebook 2. hedo holland 3. Folkmagazin.

Unsere Meldungen sind dort nicht kontinuierlich. Leser jedoch können dort gleich antworten und auch Artikel schreiben. Uns ist lieb, wenn sie dann außerdem direkt an uns gemailt werden: 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir können feiern, sind nun völlig in Farbe, weiterhin frei und politisch unabhängig und mit eigenen Festen. Unsere Jubiläen feiern wir mit Freude und viel Gedöhns auf dem eigenen Hof. Viele Folkfreunde schreiben und fotografieren fürs FM, die 40 Jahre sind eine spannende Geschichte. Dass der FolkClub Hamburg und die Elbraben auch die 40 Jahre auf dem Buckel haben und mitfeiern können, ist dreifache Freude. Und da nun der junge wiedergeborene Wandervogel e. V. auch mit 20 Jahren aus der Pubertät kommt und kräftig mitfeiern kann, das freut dann vierfach.

Pete Grassby and the Grasshoppers Vier Tage England in Hamburg
Jutta Schütte
Jedes Jahr im November verwandelt sich mein Wohnzimmer in einen Konzertsaal (auch wenn der Raum nur 20m² gross ist). Dann habe ich eine Band zu Besuch, Pete Grassby und seine Grasshoppers. Die kommen dann für ein paar Tage und bringen keltischen Folk in den norddeutschen Raum. In Hannover und Mölln sind sie im Schnitt jedes 2. Jahr. In Hamburg spielen sie jedes Jahr an verschiedenen Standorten.

Unser Jubiläumsheft Folkmagazin Nr. 350 ( 4/2020) ist erschienen. Es ist die letzte Printausgabe. Weitere Ausgaben soll es auf unser Webseite Folkmagazin.de geben. Unserem FM 350 ist der wandervogel 113 beigefügt. Das Heft ist € 6 + € 2 Versand durch Vorauszahlung bestellbar.

ELBraben 001 (2)negativELB.jpg

1979 waren wir beim Folkfest in Osnabrück, organisiert von Willy Schwenken. Das Fest mit den Folkbands fand in einem dunklen Saal statt. Im Klosterhof war herrlicher Mai und die Mandelbäume blühten. Da spielten drei junge Franzosen französische Tänze, und 10 bis 12 Leutchen tanzten dazu. Das brachte Freude. Nach 4, 5 Tänzen war das Tanzen vorbei und niemand wollte in den dunklen Saal zurück. Die Franzosen hatten keine weiteren Tänze.

ELBraben 8467ELB.jpgElbraben xx 9.jpeg

    • Die Nummer 1 hieß Folkklub Info 1 - Folklore Information vom 1.2.1979. Freizeit-Kultur, Es war ursprünglich eine Zeitschrift der Elbraben, die Auftritte im Inland und Ausland hatten. Anfangs war es ein beidseitig mit Ormiggerät bedrucktes A 4 - Blatt. Es meldeten sich viele überregional, so dass es ab Nr. 17 schon Folkinfo hieß. Es waren Einladungen und Berichte zu Auftritten der Elbraben in Deutschland und im Ausland und besonders Berichte zu Folkveranstaltungen in und um Hamburg.

Ab Nr. 71 hieß es Folklore & Mitmachtanz.

Die Portokosten wuchsen, so dass die Elbraben die Zeitschrift ungefähr bei Nr. 95 an den Folkklub Hamburg e. V. abgaben. Von da an wurde mit Wachsmatrizen auf A 5 - Format gedruckt und mit einem Abo von DM 10,- pro Jahr begonnen. 

Ab etwa Nr. 200 heißt es Folkmagazin.

Das Folkmagazin - FM- wird weiterhin vom Folkclub Hamburg e. V. getragen und außerdem vom Wandervogel und der LAG-Tanz Hamburg e.V. 

FM berichtet von allen Kontinenten, hat Abonnenten in vielen Ländern, erscheint alle 2 Monate im Umfang von etwa 52 Seiten.  

Inhalt der Nr. 1 war:  Offenes Singen am 1. Montag in Hamburg, Singe-Wettstreit der Altpfadfindergilde 2.3. 1979 im Audimax, Folkloretanzkreis Tanzwochenende 17.-18.3. in Buchholz / Nordheide, Folklorefestivalfahrt zum Fest in Osnacbrück 7.-9.4.79. Einladung der Gemeindejugend St. Georg zum Folkfasching 24.2. Liederjanauftritt 25.2. im Remter. Folklorekontakte - Foliklorekleidung - Folkloretreffen - Besuche zu Pfingsten und im Sommer, Zum Info: Unser Folkklub-Info wird ab jetzt ab und zu erschienen. Auswärtige können es bestellen. 

Seit Nummer 351 - Anfang August 2020 erscheint das Folkmagazin nun auf der Webseite www.folkmagazin.de

   
© Copyright © 2020 ALLROUNDER © folkmagazin.de. Alle Rechte vorbehalten. Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

FM Mitarbeiter-Login